NATIONALPARK GALAPAGOS INSELN

NATIONALPARK GALAPAGOS INSELN: Große Rabatte kombinierte Buchungen Galapagos+Cuyabeno. Yachten, Insel-Hopping, Last-Minute Buchungen

 

Nationalpark Galapagos Inseln

Man kann den Reis der Galapagos-Inseln nicht in Worte fassen, Tiere zeigen sich furchtlos vor Menschen wie im Paradies. Glauben Sie nicht, daß diese nicht besorgt sind. Elterntiere sind auf jeden Fall beunruhigt, wenn Sie zu nah an die Jungtiere kommen, nehmen Sie also Rücksicht und halten respektvoll Abstand. Befolgen Sie immer die Anweisungen Ihres Reiseführers.

 

Wir von Neotropic Turis/ Cuyabeno Lodge können Ihnen helfen die passende Yacht oder das passende Boot für Ihre Reise zu finden. Wir werden nicht versuchen Ihnen unser Boot zu verkaufen, da wir selbst keines besitzen, stattdessen versuchen wir für Sie das beste Angebot für Ihr Geld zu bekommen. Wir selbst behalten nur eine kleine Provision für unsere Vermittlung. Außerdem stimmen wir es perfekt mit Ihrer Amazonas Reise, Ihrem Stadtprogramm und allen Programmen die Sie auf dem Festland Ecuador oder anderweitig in Südamerika haben, ab.

 

Wir können Große Rabatte geben für kombinierte Buchungen Galapagos + Cuyabeno.

 

Karte Nationalpar, Galapagos Inseln

 

Vulkane der Nationalpark Galapagos Inseln

Galapagos Inseln, Bartolomé

Einige der eindrucksvollsten Bilder der Galapagos Nationalpark Inseln stammen von der Spitze des Vulkans auf der Insel Bartolomé.

Pāhoehoe-Lava auf den Galapagos Inseln.

Pāhoehoe-Lava, Galapagos Inseln

 

Vögel von Nationalpark Galapagos Inseln

Nazcatölpel, Sula granti, Galapagos Inseln

Nazcatölpel, Sula granti, ist ein verbreiteter Brüter auf den Galapagos Inseln und ist entlang des tropischen Ostpazifiks zu finden.

Nazcatölpel, Sula granti, OstpazifikNazcatölpel, Sula granti mit Küken, Ostpazifik

blaufüßige Blaufußtölpel, Sula nebouxii, OstpazifikBrütente blaufüßige Blaufußtölpel. Sula nebouxii, Galapagos Nationalpark

blaufüßige Blaufußtölpel, Sula nebouxii, Galapagos Inseln

Der blaufüßige Blaufußtölpel (Sula nebouxii) ist ein verbreiteter Brutvogel auf den Galapagos Inseln und von vielen weiteren tropischen und subtropischen Inseln des Pazifiks. Nur selten verlassen sie ihr Nest, wenn Menschen in der Nähe sind, was nicht bedeutet, daß sie nicht gestört werden.

Wenn Menschen zu nah dran sind, beschleunigt sich dramatisch ihr Puls und sie sind sehr beunruhigt. Also immer Abstand halten, auf ungeschützte Eier auf Ihrem Weg achten und halten Sie sich strikt an die Anweisungen Ihres Reiseleiters.

 

Galápagos-Pinguin, Galapagos NationalparkGalápagos-Pinguin, Galapagos Inseln

Oben: Der einzige tropische Pinguin der Welt, der Galápagos-Pinguin.

 

Rechts: Turtelnde Galapagosalbatrosse.

Galapagosalbatrosse, Galapagos Inseln

Darwinfink, Galapagos Inseln

Galapagosfink, Galapagos Inseln

Galapagosfink, Galapagos Nationalpark

Zur Familie der Tangare gehören 15 Darwinfinken; die meisten sind auf den Galapagos Inseln und eine auf der Kokos-Insel von Cota Rica endemisch. Die Exemplare der Galapagos Inseln wurden als erstes von Charles Darwin während seiner zweiten Reise mit der HMS Beagle gesammelt und waren besonders wichtig für die Entwicklung der Evolutionstheorie.

Darwinfink, Galapagos Nationalpark

Galapagosbussard, Galapagos Nationalpark

Galapagosbussard.

Fregattvögel, Galapagos InselnMännlicher Fregattvögel

Fregattvögel, Galapagos NationalparkMännlicher Fregattvögel, Galapagos Inseln

Fregattvögel gehören zur Familie der Fregatidae. Es gibt fünf Arten in der einfachen Gattung Fregata, dazu gehören der Prachtfregattvogel, Fregata magnificens, und der Bindenfregattvogel, Fregatta minor, die den Himmel über den Galapagos Inseln durchstreifen und auf den Inseln in mehreren Kolonien brüten. Sie haben lange Flügel, Schwänze und Schnäbel und die Männchen haben einen roten Kehlhautsack, den sie während der Brutzeit aufblasen um Weibchen anzuziehen. Sie sind pelagische Fischfresser, das meiste Futter ergattern sie im Flug. Einen Teil ihres Futters ergattern sie, indem sie andere Meeresvögel jagen, bis diese ihren Fang abgeben.

 

Feigenkaktus, Galapagos InselnFeigenkaktus, Galapagos Nationalpark

Der Feigenkaktus der Gattung Opuntie, Opuntia spp., ist mit sechs Arten und vierzehn verschiedenen Sorten des Kaktus auf den Galapagos Inseln vertreten. Sie wachsen in niederen Lagen, wo wenig Regen fällt und sind Grundnahrungsmittel für die Galapagos-Landleguane und die Galapagos-Riesenschildkröten. Die Kakteen sind eine wichtige Nahrungsquelle für die Galapagos-Riesenschildkröten und -Landleguane und dienen den Großen Kaktusfinken als Horstbäume.

 

Kriegende Tiere

Riesenschildkröten, Galapagos NationalparkRiesenschildkröte, Galapagos Inseln

Die Galapagos-Inseln sind genennt nach die Riesenschildkröten - “Galapagos” im Spanischen. Sie können bis zu einige Jahrhunderte alt werden. Während der Zeit des frühen Welthandels galten sie als wertvolle Nahrung, da sie monatelang ohne Futter und Wasser überleben können.

Riesenschildkröten, Darwin Station

Seefahrer haben ihre Schiffe mit Hunderten von Schildkröten beladen, was dazu führte, daß die Zahl der Schildkröten soweit dezimiert wurde, daß ein Aussterben fast unausweichlich war. Dank einer halben Jahrhundert langen Zucht (in Gefangenschaft) durch die Charles Darwin Foundation und Schutzmaßnahmen durch die ecuadorianischen Regierung, hat sich der Bestand der meisten Arten langsam erholt und ist es jetz möglich, daß sie wieder in der freien Wildbahn überleben.

 

Galapagos Lavaechse

Die Galapagos Lavaechse ist noch eine weitere einheimische Gattung der Reptilien mit verschiedenen Arten auf verschiedenen Inseln.

Galapagos-Landleguan, Galapagos InselnDrusenkopf, Santa Cruz, Galapagos

Galapagos-Landleguan Santa Cruz, Galapagos NationalparkDrusenkopf, Galapagos Inseln

Der Galapagos-Landleguan (Drusenkopf), Conolophus subcristatus, ist eine Echsenart der Iguanidae-Familie und auf den Galapagos-Inseln endemisch. Der Galapagos-Landleguan variiert auf den verschiedenen Inseln in Größe und Färbung. Es gibt zwei taxonomisch unterschiedliche Arten des Conolophus, die den westlichen Teil der Insel bewohnen (C. roasada und C. pallidus) und eine im zentralen Teil (C. subcristatus).

 

Galapagos-Landleguane fürchten sich normalerweise nicht vor Menschen und ernähren sich reichlich von Kaktusfeigen der Opuntienkakteen. Es ist immer faszinierend, wie sie die Kaktusblätter mitsamt der Stacheln und allem verschlingen. Vermeiden Sie zu nah an die Tiere zu kommen und versuchen sie niemals sie anzufassen. Ihre Bisse sind äußerst schmerzhaft.

 

Galapagos MeerechseGalapagos Meerleguan

Die Galapagos Meerechse.

   

Rote Klippenkrabbe, GalapagosRote Klippenkrabbe, Ostpazifik

Die Rote Klippenkrabbe, Grapsus grapsus, oder im Spanischen “Abuete Negro”, ist entlang der gesamten Pazifikküste Zentralamerikas und Mexiko und benachbarten Inseln die häufigste Krabbenart. Sie gehören zu den charismatischen Spezies, die die Galapagos Inseln bewohnen und kommen am Wasser in großen Zahlen vor. Sie sind eine bezaubernd farbige Attraktion für alle Besucher der Inseln und ein dankbares Motiv für Fotografen.

 

Säugetiere

Galapagos Seelöwe, Galapagos NationalparkGalapagos Seelöwe, Ostpazifik

Galapagos Seelöwe, Galapagos InselnGalapagos Seelöwe, Ecuador

Der Galapagos Seelöwe, Zalophus wollebaeki, ist eine endemische Spezies Ecuadors, er paart sich nur auf den Galapagos Inseln und der Isla de la Plata (Silberinsel). Der verspielte Seelöwe ist gängig auf den Inseln und während der Paarungszeit fangen die Männchen ein großes Rudel Weibchen. Es ist großartig zwischen diesen jungen und neugierigen Tieren zu schwimmen, aber nur fernab des Harems, da die schweren Bullen gefährlich und dafür bekannt sind Menschen attackiert zu haben, die zu nah an ihr Harem gekommen sind. Befolgen Sie immer den Anweisungen ihres Reiseleiters.

 

Delfin, Galapagos Inseln

Nicht nur die Inseln sind geschützt, sondern auch das umgebende Meer macht teil aus von Nationalpark Galapagos Inseln.

 

Cuyabeno Lodge / Neotropic Turis in Quito, Ecuador:

Shyris Park Building, Av. de los Shyris N36-188 & Av. Naciones Unidas, Office 608, 6th floor.

Tel: (++593) (0)(2) 292 6153

Mobiltelefon: (++593) (0)999 80 3395

Quito Plan

Finden sie es auf unsere Quito Plan

Email:

niks